FANDOM


Mythische Bewohner eines geheimnisumwitterten Landes, welches sich im Rahmen der Bürgerkriege in der VRC unabhängig erklärt und mit magischen Mitteln vollständig von der restlichen Welt isoliert hat. Patriotische Chinese wie Major Wen sehen das Land als Hort des Bösen. Die Region wird von einem, der magischen Grenzbefestigung von TirNanOg ähnelnden, magischen Schleier geschützt.

Wenigen ausgesuchten Personen wird gestattet, das Land zu besuchen. Ares bzw. Alexander Bryant verfügen seit der erfolgreichen Expedition im Jahr 2060 über eine mehr oder minder direkte Kommunikation mit dem Menschen hinter dem Schleier.

Die Mächte in Tibet griffen während der Kobe-Krise aktiv in das Weltgeschehen ein, indem sie den Charakteren mächtige magische Gegenstände von jenseits des Schleiers schickten. Dass diese Artefakte nach dem Desaster in TirNanOg nun wieder mutmaßlich hinter einem anderen magischen Schleier liegen, kann als Treppenwitz der Geschichte verstanden werden.