FANDOM


Britisches Adelsgeschlecht mit jahrhundertealter Tradition.

Einer der ältesten verbürgten Ahnen des Geschlecht (vermutlich normannischer Herkunft) errang bereits bei der Schlacht von Hastings den "coupe de tir ami".

Offizielles Motto der Familie ist "Nobilitas Nacet" (zu deutsch: "Adel vernichtet.").

Das normannische Seefahrerblut, das in den Adern der Steward fließt, wird hingegen durch das Wappen, den grünen Lemming auf blauem Grund symbolisiert. Diese Heraldik ist auch auf dem Siegelring der Familie Steward, dem Herrschaftszeichen des Geschlechts, abgebildet. Das Wappen wurde der Legende nach am Tag nach der Schlacht von Hastings von einem sehr humorvoll aufgelegten Wilhelm I. gestiftet.

Den wenigsten Personen außerhalb des engeren Familienkreises ist bekannt, dass sich einige Stewards bereits vor dem Erwachen im Auftrag der englischen Krone (v.a. Heinrich VIII.) auf dem Gebiet der Geister- und Critterjagd hervortaten. Ob in der Fünften Welt dabei je mehr als Rosstäuscherei und Trickbetrügerei betrieben wurde, lässt sich nicht mehr feststellen. Mit dem Erwachen fanden sich jedenfalls nicht nur potente magische Waffen sondern auch ein weithin gefürchteter Killerinstinkt gegen alle erwachte Wesen in den Reihen der Stewards wieder.

Die Familie hat größere Besitzungen in Wales und Schottland.

Die Angehörigen der Familie müssen sich immer wieder mit dem Neid des niederen Pöbels auf ihren (Schieß-)Stand herumschlagen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.