FANDOM


Kindheit und JugendBearbeiten

Geboren am 8.3.2039. Der Jüngste in der Steward -Linie und damit Träger einer jahrhundertealten Critterjäger-Tradition. Das einzige Kind von Anne und Keith Steward hatte schon früh Schwierigkeiten, eine normale Schullaufbahn aufzunehmen und wurde jahrelang von einem Nobelinternat zum nächsten herumgereicht. Dass seine Eltern von einem Segeltörn vor der Küste Neuenglands nicht zurückkehrten, trug auch nicht zur Stabilisierung seiner Leistungen bei.

Einstieg in die SchattenBearbeiten

Als er über seinen in Übersee als Diplomat arbeitenden Onkel nach Seattle gelangte und in die Fälle der ISWP verwickelt wurde, wurden die wahren Talente des Gregory Steward offenbar: Als Ki-Adept mit einem von Natur aus erhöhten Magieattribut und dem von seinem Onkel vermachten magischen Florett wurde er zu einer gefürchteten Geißel aller Critter, die ihm über den Weg liefen: Von Wendigos, über Vampire bis zu Geistern hat der junge Brite in kurzer Zeit einen stattliche Anzahl an Kills vorzuweisen.

Dabei entwickelte er sich von einem eher schwachbrüstigen Internatsschüler in kurzer Zeit zu einem versierten Krieger, der sich auf alle möglichen Waffen-Systeme) versteht. Auch als Ermittler leistete er der ISWP gute Dienste. Seine Methoden mochten manchmal etwas ausgefallen sein. Am Ende kriegte er aber immer seinen Mann!

Er nennt auch noch eine ominöse Holzkiste sein Eigentum. Die steht jedoch auf der Ladefläche eines Jeeps bei seinem Onkel in Seattle.

VerhängnisBearbeiten

Der hoffnungsvolle Aufstieg des jungen Adeligen nahm eine fatale Wendung, als er bei einem Einsatz für Ares in Nordafrika auf Hans Braduk traf. Dieses Wesen ließ sich durch die von Gregory (schon gewohnheitsmäßig) angewandter Gewalt weder beeindrucken noch ausschalten. Im Gegenteil brachte sich der junge Ki-Adept mit jedem Mord(-versuch) an Braduk mehr und mehr unter den Einfluss dieses Dämons. In grandioser Selbstüberschätzung oder vielleicht auch als willenloser Handlanger machte sich Gregory mit seinem M.A.R.S.-Kollegen (und unter der Anleitung Braduks) nach Tir Nan Og, wo er offenbar endgültig dem Wahnsinn erlag: Derzeit sitzt Gregory Steward für den Dreifachmord an einer Segelbootbesatzung in England in einem Hochsicherheitsgefängnis für Geisteskranke.

FähigkeitenBearbeiten

Gregory hat trotz - oder gerade wegen - der ihm fehlenden Schulbildung die außergewöhnliche Fähigkeit entwickelt, in praktisch jedem Bereich - sei es Sprengstoff, Meteorologie oder Anthropologie - dilettieren zu können. Obendrein profitiert er sehr von der praktischen Anwendung seiner Fertigkeiten. Dadurch verfügt der junge Adelige nach wenigen Jahren Arbeit in der Detektei, den Schatten und dem Militär über über einen unglaublich reichen Fundus an Fertigkeiten aus fast jedem Bereich menschlichen Strebens. Besondere Meisterschaft hat er dabei v.a. im Umgang mit Feuerwaffen, Athletik, Heimlichkeit sowie - ganz Brite - dem Box- und Fechtsport erlangt. Aber auch magische Disizplinen, diverse Fahrzeugtypen, Sprengstoff, Fallschirmspringen und Bogenschießen beherrscht Gregory inzwischen sicher.

Seinen Ruf als gefährlicher Kämpfer verdankt er jedoch seinen magische Fähigkeiten: Als Ki-Adept des 13. Initiats und einer natürlichen Magiestufe von 10(!) verfügt er über ein enormes arkanes Potenzial, welches er hauptsächlich dazu einsetzt, seinen Körper bei Verletzungen rasch zu regenerieren. Alles bis auf tödliche Wunden heilt Gregorys Körper innerhalb weniger Sekunden vollständig aus. Dadurch kann er seinen kompromisslosen "Mal sehen, was passiert, wenn ich..."-Trial&Error-Stil relativ gefahrlos verfolgen. Falls es mal wieder schief gehen sollte, heilt er die Spuren des Missgeschicks einfach weg. Seine Kollegen kommen aus solchen Situationen freilich nicht so billig raus ...

Darüber hinaus verfügte der junge Steward-Spross bis zu dem verhängnisvollen Abstecher nach Tir Nan Og über eine Auswahl an magischen Gegenständen: Das magische Florett der McBrights machte ihn besonders im Kampf gegen Critter zu einem gefährlichen Nahkampfgegner. Ein magischer Dolch ergänzte das Florett als Zweitwaffe. Und ein mächtiger Attributsfokus in Form eines Elfenbeinringes erhöhte wahlweise seine Fähigkeit, sich schnell zu bewegen oder Schaden zu widerstehen. Am Ende des fatalen Ausflugs auf die grüne Insel wurden diese Gegenstände zusammen mit der Ausrüstung der anderen Teammitglieder vom Seelie-Hof eingezogen.

ZitateBearbeiten

"Kündigt mich an!"n (In Tir Nan Og, wo er, mutiert zum Elfen, unter dem Namen Bertie Benrath bekannt war)

AussehenBearbeiten

hellhäutig, dunkelblonde Haare, 1,91 m, vier Finger an der linken Hand und "Curgan-Narbe" am Hals

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.