FANDOM


BiographieBearbeiten

Der junge Psi-Adept Malcom O'Brien kam Mitte 2059 nach Seattle, um dort zu studieren. Aufgrund seiner magischen Begabung schrieb er sich dann auch gleich in die Hauptfächer Medizin, Psychologie, Chemie und Maschinenbau ein.

Da selbst in der Uni-Bibliothek relativ wenig zu finden war über Malcoms Adeptenfähigkeiten, heuerte er bei einem Antiquar in Downtown an, um dort als Aushilfe und Nachtwächter in Ruhe alte Bücher durchstöbern zu können. Außerdem kam es seiner Neigung zum gedruckten Wort sehr entgegen, dass er sich auf diese Weise sein Studium finanzieren konnte.

Hier stieß er dann auch im Rahmen eines Botenganges auf die ISWP-Detektive und wurde in den Strudel der Geschehnisse rund um den Diebstahl der Materiebomben gerissen. Der Tod von Michael Ryan belastete den etwas naiven Malcom sehr. Wo vorher alles noch wie ein verwegenes Abenteuer aussah, wurde er auf den Boden der Tatsachen zurückgerissen.

Der mangelnden Erfahrung war es letztlich auch geschuldet, dass Malcom bei einem Spaziergang druch Redmond vom 13. aufgegriffen wurde und beim Versuch, sich selbst zu befreien, kurzerhand aus dem Helikopter gewurfen wurde.

Behind the scenesBearbeiten

  • Psi-Adepten gibt es im Regelwerk eigentlich nicht, weswegen dieser Archetyp neu erfunden wurde
  • Ähnlich den Ki-Kräften gab es die Möglichkeit, Psi-Kräfte zu erlernen (z.B. Fotografisches Gedächtnis, Geistiges Attribut steigern/senken)
  • Der Name ist eine Referenz an Miles O'Brien