FANDOM


Name eines Metroplex rund um die gleichnamige Großstadt in der Präfektur Hyōgo auf der Insel Honshu in Japan.

Weltweite Bedeutung erlangt Kobe durch den dortigen Sitz des Konzerngerichtshofes. Der größte Teil der Gerichtsverwaltung ist in einer baumförmigen Arcologie auf einer Kobe vorgelagerten künstlichen Insel untergebracht. Um diesen zentralen Bau herum gruppieren sich Niederlassungen sämtlicher großen und einiger mittlerer Konzerne, was die Insel zu dem vielleicht bedeutendsten Machtzentrum der 6. Welt macht.

Die Insel ist mit Honshu durch eine regenbogenfarbige Brücke verbunden. Des Weiteren verfügt sie über einen auf einer separaten künstlichen Insel gelegenen internationalen Flughafen und den japanischen Kopfbahnhof des Transozeanischen Unterseezuges (der Afrika via Indien, Singapur und die Philippinen mit Japan verbindet).

Im Herbst des Jahres 2061 war Kobe Schauplatz einer Tsunamiwelle, einer Neutronenbombenexplosion, verschiedener Auftritte des Dawn, eines Falls von unsittlicher Entblößung am internationalen Flughafen, eines Sprengstoffanschlags auf die KI des Gerichtsgebäudes, diverser Ritualmorde, des Ausbruchs eines bis dahin unbekannten atypischen hemorrhagischen Fiebers, einer Zombie-Invasion, eines Thorhammereinschlags, einer großen Land- und Luftschlacht zwischen Militärs und allerlei erwachten Kreaturen, einer Materiebombenexplosion und eines Weltuntergangs. Abgesehen davon blieb alles ruhig.