FANDOM


GrundsätzlichesBearbeiten

Erst ab einem Schweren (körperlichen) Schaden, in den Quellenbüchern als "S" bezeichnet, kann man Karma einsetzen, um den Schaden zu reduzieren. Dies gilt kummulativ, d.h. beim Erreichen der S-Grenze bei den Schadenskästchen.

Karmaeinsatz bei SBearbeiten

Erreicht man durch eine oder mehrere Verwundungen die S-Grenze, so ist es möglich für ein einzelnes Karma alle Würfel, die kein Erfolg waren, nochmal zu würfeln (in der Regel Konstitution). Bei einem Schaden, der über die S-Grenze hinausgeht (auch wenn es nur ein Leichter Schaden L ist), verdoppelt sich die Anzahl einsetzbarer Karmapunkte für jedes Kästchen, das die Verwundung über S hinausreicht. Bei "eins über Schwer" folglich zwei Karma, bei "zwei über Schwer" vier Karma usw.. Bei einem Schaden von T oder darüber steht dem Spieler sämtliches Gutes Karma des Charakters zur Verfügung.

Erfolge abkaufen bei mehr als SBearbeiten

Sofern die Karmamittel dafür bereit stehen (mindestens 2 Karma) ist es möglich, dem Gegner Erfolge mittels Karma abzukaufen. Dabei gilt, dass jeder Erfolg 2 Karma kostet und während die Anzahl eigener Bruttoerfolge um eins steigt, die Anzahl der gegnerischen Erfolge um eins sinkt. So ändert sich die Erfolgsdifferenz bei vergleichenden Proben in der Regel mit jedem abgekauften Karmapunkt gleich um zwei Punkte. Falls der Gegner keine Erfolge mehr übrig hat, kann der Spieler vom Abkaufen zum Kaufen von Erfolgen übergehen. Der Gegner büßt keine Erfolge mehr ein (hat ohnehin bereits 0); die eigenen Erfolge steigen aber dennoch um je einen Punkt an. So können fast beliebig viele Erfolge gekauft werden, im Extremfall (vgl. Karmakamerad und den Goldener-Karmakamin-Award) kann also somit auch der gesamte Schaden abgewendet werden.

Es ist allerdings nicht möglich, die Aktion (z.B. den Angriff) eines Gegners durch das Abkaufen seiner sämtlichen Erfolge in einen Misserfolg zu verwandeln.

Unter Umständen kann diese Regel auch im Einzelfall sehr taktisch angewandt werden, einen oder mehrere Schäden - je nach Wundkategorie und Anzahl der nötigen Erfolge - einzustecken, um im Anschluss Karma ausgeben zu dürfen.

Goldener KarmakaminBearbeiten

... wurde zu Sylvester früher verliehen für das meiste "Verbrennen" von Karma während einer Session.