Fandom


Auftraggeber: Bearbeiten

Pag und Zauberfinger

Auftrag: Bearbeiten

Hintergründe der Unglücksfälle/Ereignisse aufdecken und wenn möglich weitere Ereignisse verhindern

Ereignisse: Bearbeiten

Gasexplosion in einem Bostoner Bürokomplex Bearbeiten

  • Am 28.09.2062
  • Offiziell: 87 Tote - keine Überlebenden
  • Unter den Todesopfern befindet sich auch der Partner von Newall Newton.

Brückeneinsturz in Vermont Bearbeiten

  • Am 13.11.2062
  • Offiziell: 113 Tote - keine Überlebenden
  • Tatsächlich: eine Überlebende

Zugunglück im Sinearach-Territorium westlich des Mt. St Helens Bearbeiten

  • Am 2.2.2063
  • Der Fernzug von San Francisco nach Seattle entgleist in der bergigen Wildnis südlich des Metroplex und stürzt einen Hang hinab, wobei sich die Waggons mehrfach überschlagen.
  • Offiziell: 103 Tote
  • Tatsächlich: eine unmittelbar Überlebende, die dann in den verschneiten Bergen unweit von Chandler Lake erfror

Acht weitere derartige Unglücksfälle im Zeitraum zwischen dem 31.12. 2061 und dem 2.2. 2063 werden vermutet.

Orte: Bearbeiten

  • Boston
  • New York
  • Vermont
  • Zugstrecke San Francisco - Seattle
  • Safe-House (das am See)
  • Chandler-Lake

Personen: Bearbeiten

Ermittlungsansätze: Bearbeiten

Folgende Phänomene, Objekte, Gruppen oder Personen stehen vermutlich in enger Verbindung mit dem Fall sind :

  • Symbol:
    • Am Zugunglücksort sind an den Bäumen ein Symbol eingeritzt (ein großes C in dem ein gespiegeltes kleines c untergebracht ist).
      Pag-Man

      Pag-Man

    • Das selbe Symbol war auf einem Blatt im Nachlass von Miles.
    • Das Symbol kann durch Ali einer vorislamischen Gottheit namens "Die Quelle" zugeordnet werden
  • Bannsteine:
    • Die Gumbardts haben 7 Bannsteine verkauft zu je 2,3 Millonen Nuyen.
    • Sie haben sie im Rahmen spiritistischer Sitzungen "empfangen"
    • Die "Sendungen" geschahen u.a. am 28.09.2062, am 13.11.2062 und am 2.2.2063. Deswegen vermuten die Ermittler, dass sich jeder "Sendung" ein (vertuschter) Unglücksfall zuordnen lässt.
  • Protocol:
    • Mysteriöse Gruppe oder Institution, die mutmaßlich zu Vertuschungszwecken Liquidierungen befiehlt.
    • zurechnen kan man den FTTTF-Mann (als Auftraggeber) und Crimson (als Auftragskiller)
  • Colony:
    •  ???
  • Damaskus
    •  ???

Hypothesen: Bearbeiten

  • Bei Experimenten werden jeweils eine größere Zahl Personen getötet; um dies zu vertuschen, werden Unfälle fingiert, bspw. Zugunglücke oder Brückeneinstürze. Kennzeichnend ist, dass es keine Überlebenden gibt.
  • Die Experimente scheinen Materie von einem Ort zu einem anderen zu transportieren und wieder zurück, wobei die punktgenaue Landung nicht funktioniert.
  • Die Gegenseite hat mehrere Cleaner im Einsatz, um die Experimente zu verschleiern, Spuren zu beseitigen und Überlebende, die beim "Beamen" verloren gegangen sind, aufzuspüren, in Gewahrsam zu nehmen oder ggf. zu liqidieren.
  • Die Gegenseite gehört zu den Horoi oder steht mit ihnen im Bunde.
  • Die Gumbardts sind sich ihrer Rolle nicht bewusst und verstehen die Séancen nicht wirklich.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.