FANDOM


Nachfolgestaat Mexikos, der jedoch noch die Staatsgebiete weiterer ehemaliger mittelamerikanischer Staaten und Teile des früheren Kolumbien umfasst. Eine Ausnahme bildet der Panama-Kanal, der als Exklave vom Konzerngerichtshof kontrolliert wird. Diese Gebiete wurden durch diverse z.T. noch schwelende Konflikte mit den Nachbarn (u.a. die CAS oder Amazonien) zusammengetragen.

Wie der Name bereits vermuten lässt, beruft sich Aztlan auf aztekische Traditionen um Machtanspruch und kulturelle bzw. religiöse Identität zu begründen. Dies führt u.a. dazu, dass Aztlan das einzige Land ist, in dem Blutmagie nicht verboten ist. Aber auch für diverse andere illegale und geächtete Praktiken bietet dieser Staat, der traditionell eher abseits der internationalen Gemeinschaft steht, immer wieder Unterschlupf.

Regiert wird Aztlan von einer Marionettenregierung, die praktisch vollständig vom Megakonzenr Aztech kontrolliert wird. In der Vergangenheit führte dieser Umstand zusammen mit dem sprichwörtlich rücksichtslosen Geschäftsgebaren von Aztech häufiger zu massiven Verstimmungen mit anderen Megakonzernen sowie dem Konzerngerichtshof.